Förderverein Agrarwirtschaft und Umweltbildung Gifhorn und Braunschweiger Land

Seit vielen Jahren vermitteln Verbände landwirtschaftlicher Institutionen Kenntnisse mittels ERLEBEN und aktivem HANDELN im Bereich der Ernährungs- und Landwirtschaft.

Zu diesem Zweck haben
- der Kreislandfrauenverband Gifhorn - Süd e. V.
- der Kreislandfrauenverband Helmstedt e. V.
- der Kreislandfrauenverband Wolfenbüttel - Salzgitter e. V.
- der Kreislandfrauenverband Goslar e. V.
- der Kreislandfrauenverband Braunschweig e. V.
- das Niedersächsische Landvolk Braunschweiger Land e. V.
- das Landvolk Niedersachsen, Kreisverband Gifhorn-Wolfsburg e. V.
einen gemeinnützigen Förderverein ins Leben gerufen:

 

Förderverein Agrarwirtschaft und Umweltbildung
Gifhorn und Braunschweiger Land (FAU) e. V.

Ziel des Vereins ist die Förderung der regionalen schulischen und außerschulischen Umweltbildung mit dem Schwerpunkt Land-, Forst- und Ernährungswirtschaft.
Der Verein erarbeitet Angebote zur Bildung und Erziehung mit landwirtschaftlichem Hintergrund. Damit sollen schulische und außerschulische Lehr- und Lernvorhaben unterstützt werden. Kindern und Jugendlichen soll ermöglicht werden, die für die Region typische Landwirtschaft zu erleben und zu erfahren und zum Schutz der Umwelt zu handeln. Die Verbraucher sollen über die Zusammenhänge von Erzeugung und Verarbeitung landwirtschaftlicher Produkte informiert und aufgeklärt werden.

Die Zwecke werden insbesondere dadurch verwirklicht, dass

  1. ein reales Bild der Landwirtschaft gezeigt wird,
  2. Kenntnisse über die Zusammenhänge der natürlichen Kreisläufe und ökonomische Erfordernisse vermittelt werden,
  3. die Transparenz der Produktion von Nahrungsmitteln erhöht wird.

Der Verein wurde als regionaler Bildungsträger vom Projekt „Transparenz schaffen – von der Ladentheke bis zum Erzeuger“ anerkannt und zertifiziert. Dies bedeutet eine finanzielle Unterstützung bis Juni 2018 aus Mitteln der Länder Niedersachsen und Bremen und der europäischen Union im Rahmen des Förderprogramms „PFEIL 2014 - 2020".

 

Nähere Informationen auch unter:

http://www.transparenz-schaffen.de



Aktuell werden jährlich über 250 Bildungsveranstaltungen durchgeführt. In den Jahren 2009 bis 2011 konnten über 5.500 Kindern und Jugendlichen Kenntnisse und Erfahrungen über Land- und Ernährungswirtschaft vermittelt werden, um deren Wissensstand dahingehend zu verbessern. Zu den Besuchern unserer Bildungsveranstaltungen gehören neben Schulen und Kindergärten auch Vereine sowie private Personengruppen.

Um auch weiterhin zahlreichen Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen die Gelegenheit zu geben, mittels Bildungs-, Info- und Öffentlichkeitsveranstaltungen, wie beispielsweise "Tag des offenen Hofes" oder "Tour de Flur", etc., sich ein realistisches Bild von moderner Land- und Ernährungswirtschaft zu machen, ist der Förderverein auf Unterstützung von außen angewiesen.

Die Arbeit des FAU dient in einem hohen Maße der Netzwerkarbeit der Land- und Ernährungswirtschaft, von denen Landwirte als auch vor- und nachgelagerte Unternehmen profitieren.

Sponsoren die mit einem selbstbestimmten Beitrag die Vereinsarbeit unterstützen, sind ein elementares Glied des Vereins.

 

Kontakt


Silke Christin Könnecker

Förderverein Agrarwirtschaft und Umweltbildung Gifhorn und Braunschweiger Land (FAU) e. V.
Helene - Künne - Allee 5
38122 Braunschweig
Telefon: 0531 / 2 87 70 - 0
Fax: 0531/28770-20
E-Mail: foerderverein-fau[at]landvolk-braunschweig.de



Hüpfburg-Ausleihmöglichkeit

Flyer für die Hüpfburg
Flyer Hüpfburg.pdf
PDF-Dokument [138.1 KB]

Als Ansprechpartnerin für die Hüpfburg steht Ihnen Frau Sanner zur Verfügung.
Bei Fragen können Sie gerne unter der 0531 / 2 87 70 - 0 anrufen.

Besucher

Kontakte

Geschäftsstelle:

Helene-Künne-Allee 5

38122 Braunschweig

 

Tel: 0531 / 28770-0

Fax: 0531 / 28770-20

E-Mail: mail@landvolk-braunschweig.de

 

Für den Notfall:

 

"Wenn Mama fehlt"

Das Dorfhelferinnenwerk finden Sie auf unserer Hompage unter

Dorfhelferinnenwerk - Station Peine

zuständig für den Bezirk Braunschweig!

 

 

!Anonym und kostenlos!

 

Landwirtschaftliches Sorgentelefon:

Öffnungszeiten:

Mo/Mi/Fr: 8:30 - 12:00 Uhr

Di/Do: 19:30 - 22:00 Uhr

 

Tel: 0 41 37 / 81 25 40

 

TelefonSeelsorge:

Öffnungszeiten:

Rund um die Uhr für Sie da!

 

Tel: 0800 / 111 0 111

       oder

       0800 / 111 0 222

 

Spenden sind bei beiden Institutionen herzlich willkommen.

 

Landwirtschaftliches Sorgentelefon:

http://www.bto-barendorf.de/index.php?id=18

 

TelefonSeelsorge Braunschweig:

http://www.telefonseelsorge-braunschweig.de/